Hebamme – Vor der Geburt

Schwanger, Schwangerschaft, Hebammensuche

Schwangerenvorsorge

Als Hebamme führe ich alle Untersuchungen zur Beobachtung eines normalen Schwangerschaftsverlaufes durch und dokumentiere diese im Mutterpass:

  • Errechnen des voraussichtlichen Geburtstermines
  • Ertasten der Lage und Größe des Kindes
  • Abhören der kindlichen Herztöne
  • Blutdruckmessung
  • Blut- und Urinuntersuchung
  • Vaginale Untersuchung
  • Veranlassung von weiterführenden Untersuchungen bei auftretenden Regelwidrigkeiten

Natürlich ist das ausführliche Gespräch und die Beratung ein wesentlicher Bestandteil der Schwangerenvorsorge.

Beratung

Ihre Hebamme kann zu allen Fragen beraten, die Ihre neue Lebenssituation betreffen. Dazu gehört unter anderem:

  • Schwangerschaftsverlauf, Ernährung, Reisen, Sport oder Sexualität während der Schwangerschaft
  • Besonderheiten im Schwangerschaftsverlauf (zum Beispiel bei Risikoschwangerschaft, Schwangerschaft nach Sterilitätsbehandlung, bei Beckenendlage oder Fragen zur Pränataldiagnostik)
  • Wahl von geeigneten Kursen und des Geburtsortes
  • Beratung zur bevorstehenden Elternschaft: Säuglingspflege, Stillen, Partnerschaft und Familienplanung
  • Erfahrungen früherer Geburten und/oder möglicher Unsicherheiten oder Ängste in Bezug auf die bevorstehende Geburt
  • Rechte und staatliche Hilfen für Eltern

Geburtsvorbereitung

Um Sie auf die bevorstehende Geburt und das Leben mit dem Neugeborenen vorzubereiten, bieten Hebammen Geburtsvorbereitungskurse an. Hier erhalten Sie alle Informationen über den Geburtsablauf und die erste Zeit mit dem Neugeborenen. Zudem werden Entspannungs-, Wahrnehmungs- und Körperübungen angeboten sowie Positionen und Massagen ausprobiert, die Ihnen unter der Geburt gut tun. Ihr Partner lernt, wie er Sie unter der Geburt unterstützen kann.

Ein Geburtsvorbereitungskurs soll ein gutes Körpergefühl vermitteln und das Selbstvertrauen stärken. Natürlich bietet der Kurs auch genügend Zeit für die Beantwortung aller Fragen zur Schwangerschaft und Zeit nach der Geburt. Geburtsvorbereitungskurse können als Frauen- oder Paarkurs über einen längeren Zeitraum oder als Wochenendkurs gemacht werden. Sollte es aus medizinischen Gründen (etwa vorzeitigen Wehen) nicht möglich sein einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen, besteht die Möglichkeit, Einzelgeburtsvorbereitung bei Ihnen zu Hause oder im Krankenhaus durchzuführen. Hierzu wird eine ärztliche Verordnung benötigt.

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Auch bei Beschwerden während der Schwangerschaft wie etwa Ödemen, Sodbrennen oder Krampfadern steht Ihnen Hebammenhilfe zu. Ihre Hebamme berät Sie telefonisch und leistet in der Hebammenpraxis oder zu Hause Hilfe. Die meisten kleineren Beschwerden in der Schwangerschaft lassen sich gut mit naturheilkundlichen Mitteln, Massagen, bestimmten Übungen oder anderen Anwendungen beheben. Bei Bedarf leite ich zu einem entsprechenden Facharzt oder Therapeuten weiter. Auch Sorgen oder Ängste bezüglich Schwangerschaft, Geburt oder dem Leben mit Ihrem Neugeborenen können Sie mit Ihrer Hebamme besprechen.